Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Mikroökonomie für Aktuare

29. Juni, 09:00 - 17:00

€440 – €490

Vortragende: Prof. Dr. Alfred Stiassny (WU Wien), Prof. Dr. Alexander Mürmann (WU Wien)

Neben den reinen aktuariellen Fähigkeiten zur Bepreisung, Reservierung und Modellierung von Einzelverträgen und Versicherungsportfolien ist für Aktuar:innen auch eine allgemeinere Sicht auf Versicherung und Versicherbarkeit im Allgemeinen von immer größerer Bedeutung. Dieses Seminar soll daher die zugrundeliegenden mikroökonomischen Konzepte  sowohl allgemein als auch versicherungsspezifisch behandeln.

Dieses Seminar ist ein eigenständiges Seminar, jedoch in Verbindung mit dem für Herbst geplanten Seminar “Makroökonomie für Aktuare” konzipiert. Diese Seminare richtet sich sowohl an erfahrene Aktuar:innen, als auch Jungaktuar:innen und können eine gegebenenfalls ausgesprochene CPD-Empfehlung zu Mikro- und Makroökonomie bei der Aufnahme in die Sektion anerkannter Aktuare erfüllen.

 

Inhalt des Seminars:

Vormittag: Allgemeine, mikroökonomische Konzepte (inkl. Entscheidungstheorie unter Unsicherheit, Gleichgewichtstheorie, Effizienz)

    • Gleichgewichtskonzepte in der ökonomischen Theorie (warum ist das sinnvoll?)
    • Marktgleichgewicht bei vollkommener Konkurrenz
    • Rationalprinzip als grundlegende Annahme für Nachfrageentscheidungen
    • Grundlegende Konzepte für die Analyse von Nachfrageentscheidungen (Präferenzen, Indifferenzkurven, Nutzenfunktion, Budgetbeschränkung)
    •  Anwendung auf intertemporale Probleme
    • Entscheidungen bei Unsicherheit (Risikoneutralität versus Risikoaversion, Sicherheitsäquivalent, Zustände der Welt)
    • Marktmacht von Firmen (kurze Einführung in Marktformen)
    • Effizienz von Marktgleichgewichten, Gründe für Ineffizienzen (Marktmacht, externe Effekte, nicht definierte Eigentumsrechte, Informationsasymmetrien) und Diskussion staatlicher Eingriffe
    • Gründe für Produktdifferenzierungen bei Preiswettbewerb

Nachmittag: Versicherungsspezifische, mikroökonomische Konzepte (inkl. optimale Vertragsstruktur, Informationsfriktionen (adverse Selektion, Moral Hazard), Marktmechanismen, Regulierung)

    • Risikoteilung und Diversifikation
    • Versicherungsnachfrage, Produktgestaltung (optimale Verträge), verhaltenswissenschaftliche Faktoren
    • Versicherbarkeit und deren Grenze (Katastrophen, Terror, Cyber, Pandemie)
    • Informationsasymmetrie (adverse Selektion): Ineffizienz, empirische Evidenz, Produktgestaltung, Regulierung
    • Anreizprobleme (moral hazard): Ineffizienz, empirische Evidenz, Produktgestaltung, Regulierung

 

Ort der Veranstaltung: Hotel Regina, Rooseveltplatz 15, 1090 Wien, https://www.hotelregina.at/

Art der Veranstaltung: ausschließlich Präsenzseminar (keine Online-Teilnahme möglich)

Zielgruppe: AktuarInnen, RisikomanagerInnen, InvestmentmanagerInnen, ControllerInnen, Rechnungswesen

Preis: 490 Euro (inkl. Ust.), AVÖ-Mitglieder 440 Euro (inkl. Ust.)
(Bei Teilnahme an diesem Seminar und dem Seminar “Makroökonomie für Aktuare” im Herbst erfolgt ein Rabatt von 40 EUR auf das Seminar im Herbst.)
CPD-Punkte: 6

Anmeldungen sind für diese Veranstaltung leider nicht mehr möglich.

Veranstaltung: Mikroökonomie für Aktuare
Datum:29. Juni, 09:00 - 17:00
Seminargebühr: €440 – €490 (AVÖ-Mitglied / Nicht-Mitglied)

 

Über die Vortragenden:

Prof. Dr. Alfred Stiassny war nach seiner Habilitation 1997 für Volkswirtschaftstheorie, Volkswirtschaftspolitik und angewandte Ökonometrie 24 Jahre lang als Teil des Department for Economics an der Wirtschaftsuniversität Wien tätig. Während dieser Zeit lehrte er auch im Rahmen zahlreicher Gastprofessuren an der Karl-Franzens-Universität Graz, der Donau-Universität Krems und der Bratislava School of Law- Faculty of Economics and Business  zu den Themenbereichen Außenwirtschaftstheorie, Finance und Mikroökonomik. 2020 gewann er den WU Award for Excellent Teaching und ist seit Oktober 2021 im Ruhestand, lehrt aber weiterhin  an der WU Wien Internationale Makroökonomik und Ökonometrie. Studiert hat Prof. Dr. Stiassny an der WU Wien und an der Hauptuniversität Wien im Fach Volkswirtschaft.

 

Prof. Dr. Alexander Mürmann hat ein Diplomstudium in Mathematik an der Universität Bonn absolviert und einen Ph.D. in Economics von der London School of Economics erhalten. Danach war er 6 Jahre als Assistant Professor for Insurance and Risk Management an der Wharton School of Business der University of Pennsylvania tätig und ist seit 2007 Universitätsprofessor für Risikomanagement und Versicherung am Institut für Finanzen, Banken und Versicherung der Wirtschaftsuniversität Wien. Dort leitet er zusätzlich als akademischer Leiter den Universitätslehrgang für Risiko- & Versicherungsmanagement und als Programmdirektor das PhD Programm Vienna Graduate School of Finance.

In seinen Forschungsarbeiten beschäftigt sich Professor Mürmann mit Konsumentenverhalten im Versicherungsbereich und Anwendungen von Informationsproblemen auf Versicherungsmärkte, –vertrieb und –unternehmen. Seine Arbeiten sind u.a. in den wissenschaftlichen Zeitschriften Management Science, Journal of Risk and Insurance, Journal of Risk and Uncertainty, Review of Finance und Journal of Financial Intermediation publiziert. Er war Präsident der European Group of Risk and Insurance Economists (EGRIE) und der Risk Theory Society, sowie Vorstandsmitglied der American Risk and Insurance Association (ARIA). Weiterhin ist er seit 2019 Editor des Geneva Risk and Insurance Review, seit längerem Associate Editor des Journal of Risk and Insurance und des Review of Managerial Science und Mitglied in wissenschaftlichen Gesellschaften im Bereich Risikomanagement und Versicherung.

 

Details

Datum:
29. Juni
Zeit:
09:00 - 17:00
Eintritt:
€440 – €490

Veranstalter

ÖFdV GmbH
E-Mail:
sekretariat@oefdv-gmbh.at
Veranstalter-Website anzeigen

Weitere Angaben

CPD-Punkte
6

Veranstaltungsort

Hotel Regina
Rooseveltplatz 15
Wien, 1090 Österreich
Google Karte anzeigen
Telefon:
+43 1 40 44 60
Veranstaltungsort-Website anzeigen